In Milan 2019, Unkategorisiert

Tony BlairLions Clubs International freut sich, dass Herr Tony Blair, ehemaliger Premierminister des Vereinigten Königreichs und Gründer des Tony Blair Institute for Global Change, Hauptredner und Ehrengast der LCICon in Mailand 2019 sein wird.

Herr Blair, der von 1997 bis 2007 Premierminister war, definierte moderne, progressive Politik neu und setzte bedeutende innenpolitische Reformen um. Durch Rekordinvestitionen und Reformen wurden das Bildungs- und Gesundheitswesen umstrukturiert. Herr Blairs neue Labour-Regierung setzte das seit der Bildung des britischen Sozialstaates umfassendste Programm zum Bau neuer Krankenhäuser und Schulen um. Sie führte außerdem einen nationalen Mindestlohn ein und machte umwälzende Fortschritte in den Bereichen Menschenrechte und Gleichstellung. Währenddessen befand sich das Land im Zustand ökonomischen Rekordwachstums und extrem niedriger Arbeitslosigkeit.

Als Zentralfigur auf der globalen Bühne half Herr Blair dabei, Frieden nach Nordirland zu bringen, er begründete das Ministerium für Internationale Entwicklung im Vereinigten Königreich, verdreifachte Entwicklungshilfe für Afrika und führte zeichensetzende Gesetze zur Bekämpfung des Klimawandels ein.

Herr Blair beteiligt sich an den schwierigsten Debatten unserer Zeit, beispielsweise zu Auswirkungen von Technologie auf Personalbestand, und zur Handhabung von Ungleichheit in Gesellschaften weltweit. Seine unvergleichliche internationale Erfahrung in seiner Zeit als Premierminister und seither stattet ihn mit einer einzigartigen Perspektive auf globale Ereignisse und der politischen Einsicht aus, die es braucht, Lösungen für aktuelle kritische Probleme zu finden.

2017 kamen die verschiedenen Arbeitsbereiche Tony Blairs als eine Non-Profit-Organisation zusammen:

The Tony Blair Institute for Global Change (das Tony Blair Institut für globale Veränderungen), welches auf dem Vermächtnis von Herrn Blairs Aktivitäten seit seiner Amtszeit aufbaut.

Besuchen Sie das institute.global, um mehr über die Arbeit des Instituts zu erfahren, und wie es Ländern, Bevölkerungen und Regierungen dabei hilft, mit den schwierigsten Problemen heutzutage umzugehen.